Englishen
Deutsch de
Nederlands nl
Español es
  • Flöte Klappen
  • Querflöte-Rrosenholz
  • Querflöte-versuchen
  • Holzquerflöte-kaufen
  •  Applikatur-Querflöte
  •  Flöte-versuchen-Sevilla
  • Rosenholz-Flöte
  • Holzquerflöte
  •  Flötenbauer
Alfred Verhoef, Flötenbauer für hölzerne Konzertquerflöten.
Willkommen auf meiner neuen Website. Schon mehr als fünfundzwanzig Jahre erforsche und baue ich Flötenköpfe und Querflöten. Anfangs war ich auf der Suche nach einer reicheren Klangfarbe und einem volleren Ton in einem Metall. Aber diese fand ich weder in Silber noch in Gold. Ich fand sie in Holz.

Die hölzernen Konzertquerflöten, die ich schon seit ein paar Jahrzehnten baue, werden von (Solo) Flötisten und in Orchestern in Europa, Amerika und Asien bespielt. Sie werden eingesetzt für Musik aus allen Epochen. Manche Flötisten spielen hauptsächlich zeitgenössische Musik darauf.

Die Wärme und das Reichtum im Klang von Holz sind unvergleichlich. Das Vibrieren in den Tiefen und das funkelnde dritte Register, ein Spektrum an Klangfarben, es ist alles da. Und es gibt mehrere Holzsorten mit einem wundervollen Klang, jedes mit einem eindeutigen Unterschied in Timbre. Deshalb baue ich als einziger auf der Welt, in sieben Holzsorten: Grenadill, Cocus, Coromandel, Cocobolo, Palisander und zwei Sorten Rosenholz. Das Holz allein garantiert allerdings noch kein großartiges Instrument. Durch Recherche und viel experimentieren bin ich zu dem Klang, dem leichten Spielgefühl, der Reinheit und der Zuverlässigkeit der jetztigen Flöten gekommen. Lesen Sie mehr unter 'Flötenbau'.

Bei all diesen Flöten geht das Ansetzen des Tons leicht und schnell, sie haben ein zart geflüstertes Pianississimo und ein kräftiges Fortissimo. Außerdem besitzen sie eine reiche Abstufung an Klangfarben und tragen den Klang bis in die hintersten Ecken von großen Sälen.

Die Flötisten, die eine Alfred Verhoef-Flöte spielen, trafen alle letztendlich eine eindeutige persönliche Wahl für eine oder mehrere dieser Holzsorten. Einige von ihnen sind auf dieser Site in Konzerten oder kurzen Videoaufnahmen zu sehen. Oder sie beschreiben in Artikeln oder kurzen Berichten die von ihnen ausgewählten Flöten.

Darüber hinaus gibt es noch diverse interessante Fotos und Videos über zum Beispiel Details zum Bau und über neue Entwicklungen. Entweder von Flötisten, die eine Flöte ausprobieren im Atelier oder auf Flötenfestivals in verschiedenen Ländern.

Aber wie umfangreich diese Informationen auch sind, nur die Flöten selbst können ihren schönen Klang und die Bandbreite an Möglichkeiten bezeugen. Wer dies selbst erfahren will oder mehr darüber wissen will, den lade ich herzlich ein, eine Nachricht zu schicken, anzurufen oder einen Termin zu vereinbaren. Seien Sie willkommen!